Splash on Sunday

Kennt ihr diese Werbebilder in der in Super-Slow-Motion irgendwelche Flüssigkeiten durch die Gegend fliegen, Gläser umfallen und man die Inhalte gaaaaanz langsam durch den Raum fliegen sieht? Genau das wollte ich nachstellen, allerdings nicht als Video sondern in Bildform.

 

 

Was braucht man dafür? Nun zu erstmal was flüssiges? Wasser? War mir zu langweilig! Ich wollte Farbe im Bild. Klar, ich hätte einfach Wasser nehmen können und das Bild im Nachhinein digital bearbeiten und einfärben können. Aber auch das wollte ich nicht. Also weiter überlegt. Evtl. sogar 2 Farben, aber wie bekomme ich das hin? Mischen sich die Farben nicht?

In Erinnerung an die Schulzeit ( lange her 😉 ) kam mir die Idee mit der unterschiedlichen Dichte von Flüssigkeiten. Also was Dickflüssiges unten ins Glas ( hohe Dichte ) und was Dünnflüssiges langsam darüber füllen ( niedrigere Dichte ) und voilà ….. 2 Farben 😉 Ich habe in meinem Beispiel ein Flüssigwaschmittel unten ( blau ) und Cranberrysaft oben ( rot ) verwendet.

Wie bekomme ich jetzt Bewegung rein? Ganz einfach: einen Eiswürfel reinfallen lassen und den Auslöser meiner Kamera schnell genug betätigen.

Das Ganze war eine riesen Sauerei – hat aber sehr viel Spaß gemacht!

-K

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.